Buda oder Puta ?

Eure Abenteuer und Erlebnisse sind hier gut aufgehoben...
Antworten
gerardo
*
Beiträge: 13
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:42

Buda oder Puta ?

Beitrag von gerardo » Mo 1. Jul 2019, 10:49

Unsere Tour führte nach Arguamul und wir bestaunten auch den dort sitzenden tonnenschweren Buddha. Abends saßen wir bei einem Glas Wein mit unseren Vermietern (Gomeros) zusammen und erzählten, dass wir in Arguamul in der Kurve einer Schotterpiste eine Buda (Endung a -also feminin) gesehen hatten. Meine Aussprache war etwas hart und Buda klang wie Puta. Ich berichtete also, dass in der Kurve eines Feldweges eine dicke, alte Puta auf einer Palette sitzt und jeden der vorbei kommt hõflich angrinst. Die Gesichter unser Vermieter nahmen einen besorgniserregenden Ausdruck an. Irgendwas stimmte da nicht! Ich erzählte weiter, dass sie mit einen Lkw gebracht wurde und jetzt Tag und Nacht dort sitzt. In diesen Moment brachen sie in lautes Gelächter aus. Dann erklärten sie uns, dass Buda nicht wie Puta ausgesprochen wird, denn eine Puta sei schlichtweg eine Prostituierte, eine Hure. Und auf Gomera würde keine Prostituierten auf einer Palette in der Kurve eines Feldweges am Ende der Welt sitzen. Das Ende vom Lied: Es war ja so peinlich, dass ich beinahe im Erdboden versunken wäre. Aber der Untergrund bestand aus Fels
Und die Moral von der Geschicht: Lernt besser spanisch, dann pasiert sowas nicht!
Gruss
Gerardo

Antworten

Zurück zu „Wie war´s?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast