Zollbestimmungen

Alles was für Residenten von Belang ist - tauscht Euch aus!
Antworten
Benutzeravatar
Ullifant63
*
Beiträge: 13
Registriert: Fr 22. Mär 2019, 00:47

Zollbestimmungen

Beitrag von Ullifant63 » Fr 15. Nov 2019, 23:09

Hallo, ich bin wieder auf der Insel und wollte mir freiverkäufliche Medikamente aus Deutschland schicken lassen. Weiß zufällig jemand, bis zu welchem Warenwert es nicht beim Zoll landet? Waren es 150 Euro oder nur 100 Euro?

Benutzeravatar
Fritzlore
Doña Amanecer
Beiträge: 17560
Registriert: Sa 3. Mai 2008, 13:50
Wohnort: Agulo / La Gomera
Kontaktdaten:

Re: Zollbestimmungen

Beitrag von Fritzlore » Sa 16. Nov 2019, 00:13

150 € sind das.

Benutzeravatar
Don Uvo
*********
Beiträge: 1929
Registriert: Do 13. Aug 2009, 22:10
Wohnort: Großensee/Hamburg und La Calera/ Gomera

Re: Zollbestimmungen

Beitrag von Don Uvo » Sa 16. Nov 2019, 16:05

Aber schau doch bitte vielleicht erstmal in die Pharmacia hier und vergleiche die Preisr, wenn’s die Medikamente hier auch gibt!
In Spanien sind Arzneimittel oft viel günstiger als in Deutschland.
lieber manchmal übermüdet als immer überwacht..

Benutzeravatar
bine
*************
Beiträge: 6229
Registriert: Di 21. Jun 2011, 09:33
Wohnort: Stadt der "Otto's"

Re: Zollbestimmungen

Beitrag von bine » So 17. Nov 2019, 20:36

Don Uvo hat geschrieben:
Sa 16. Nov 2019, 16:05
Aber schau doch bitte vielleicht erstmal in die Pharmacia hier und vergleiche die Preisr, wenn’s die Medikamente hier auch gibt!
In Spanien sind Arzneimittel oft viel günstiger als in Deutschland.
Das kann ich nur unterstreichen!
Wirkstoff aufschreiben und fragen...funktioniert zu 98%
Wenn du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.
Cicero

Benutzeravatar
sido
*********
Beiträge: 1685
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 12:33
Wohnort: Im Süden des Nordens

Re: Zollbestimmungen

Beitrag von sido » Mo 18. Nov 2019, 19:10

bine hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 20:36
Wirkstoff aufschreiben und fragen...funktioniert zu 98%
Sehr wichtig!
Denn in Spanien werden manche Medikamente unter anderem Namen vertrieben als in Deutschland.
z.B. wurde mir anlässlich einer Nieren- und Rippenprellung ein Schmerzmittel "Nolotil" verschrieben. Zu Hause stellte ich fest, dass in Deutschland das gleiche Zeug unter dem Namen "Metamizol" läuft.
Wenn Du es eilig hast - geh langsam!
Sprichwort aus Asien

Benutzeravatar
kunibert
*************
Beiträge: 6766
Registriert: Sa 27. Okt 2012, 07:02
Wohnort: Wien

Re: Zollbestimmungen

Beitrag von kunibert » Mo 18. Nov 2019, 19:19

Hebe dir aber den spanischen Beipackzettel auf, falls du das Rezept bei der deutschen Krankenkassa zur Rückvergütung einreichen willst. Wenn das Medikament in Deuschland nicht unter dem gleichen Namen registriert ist, dann hilft der Beipackzettel.

Zumindest in Österreich hat meine Frau ein teures Medikament gegen Herpes dadurch anstandslos erstattet bekommen.
Und der Ritter Kunibert
setzte sich verkehrt aufs Pferd
wollte er nach hinten sehn
braucht er sich nicht umzudrehn
Ja so warn´s, ja so warn´s die oiden Rittersleut....
:dalton

Benutzeravatar
Ullifant63
*
Beiträge: 13
Registriert: Fr 22. Mär 2019, 00:47

Re: Zollbestimmungen

Beitrag von Ullifant63 » Do 21. Nov 2019, 11:16

Vielen Dank für Eure guten Tipps! Es sind aber spezielle Ampullen, die ich mir spritzen muss. Und die gibt es hier nicht. Ich hatte schon gefragt.
Ich habe Morbus Crohn.

ackiberlin
********
Beiträge: 1049
Registriert: Di 27. Mai 2008, 14:34

Re: Zollbestimmungen

Beitrag von ackiberlin » Do 21. Nov 2019, 22:58

Welches Medikament ist den für MC frei verkäuflich?
Ich habe Colitis Ulcerosa und hatte mal den unglücklichen Umstand, mir auf Gomera das nötige Mittel (Humira) besorgen zu müssen. Das hat jedenfalls nicht geklappt.

Antworten

Zurück zu „Residentenforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast